Leipzig: 0341 24250990 Berlin: 030 62931090 Rostock: 0381 36766150 info@rowamed.com

Position des Schallkopfs: Ausgehend vom Vierkammerblick wird der Schallkopf um 30° gegen den Uhrzeigersinn gedreht. Wie in Abbildung gezeigt, werden der linke Ventrikel und der linke Vorhof sowie die Mitralklappe dargestellt. Vom linken Ventrikel sind die Vorderwand und die inferolaterale Wand zu sehen.

Optimale Bildqualität: in der Regel am Ende der Inspiration.

Die linksventrikuläre Dimension und die Mobilität werden beurteilt. Die Koaptation und das Vorhandensein einer Mitralklappeninsuffizienz wird ebenfalls untersucht. Bei einer Insuffizienz oder Stenose wird der continuous-wave-Doppler zur Messung der Geschwindigkeiten verwendet.

Apikaler Zweikammerblick (A2C)

Apikaler Zweikammerblick (A2C) Quelle: Schematic illustration of heart: Patrick J. Lynch, CC BY 2.5.